Galgenbergschlucht

Der Galgenberg ist 136,4 Meter hoch, liegt im Norden von Halle und besteht aus zwei Kuppen - dem großen und dem kleinen Galgenberg, die beide aus Vulkangestein, sogenanntem Porphyr, bestehen. Er ist die höchste Erhebung im Stadtgebiet und bietet dadurch einen hervorragender Blick über das schöne Halle und seine Umgebung. Den Namen hat der Galgenberg von Giebichenstein, das bis 1798 dort seine Hinrichtungen am Galgen stattfinden lies. Anfang des 20. Jahrhunderts wurden auf dem Galgenberge Steinbrüche zur Baumaterialgewinnung für den Haus- und Straßenbau in Halle genutzt. Noch heute finden sie sich im gesamten Stadtgebiet als Steine für den Straßen- und Hausbau wieder. Seit 1950 wurde die Region für die Naherholung entwickelt. In der Galgenbergschlucht, dem größten der Steinbrüche, finden in atemberaubender Atmosphäre jährlich die Abschlusskonzerte der Händel-Festspiele statt. Ein unvergessliches Ereignis, das in einem Feuerwerk seinen Höhepunkt findet und man unbedingt einmal miterlebt haben muss.
Adresse: 
Am Galgenberg
06118 Halle (Saale)
Haltestelle: 
Kurallee (Tram: Linien 3, 12), Zoo (S-Bahn)
2
mobilePmobileL
Banner HWG
10
tabletscreensky
Banner GWG
9999
tabletscreensky
Banner GWG
9999
mobilePmobileL
Banner HWG
13
mobilePmobileL
EVH - Imagebanner
5
mobilePmobileL
EVH - Imagebanner
5
tabletscreensky
22
mobilePmobileL
17
tabletscreensky
Banner 5 Welten
17
mobilePmobileL

Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort Das Örtliche - Die Auskunft für Ihren Ort Geldautomaten