Geiseltalsee / Hasse-See

Zwischen Mücheln und Merseburg liegt ein Seengebiet, das nach seinem größten Gewässer benannt ist und besonders in den letzten Jahren eine große Entwicklung genommen hat. Der Geiseltalsee ist Deutschlands größter künstlicher See und Sachsen-Anhalts größter See an sich, erst seit einigen Jahren ist die Flutung des ehemaligen Ragebaus abgeschlossen und das Umfeld mit Radwegen und Wanderwegen naturnah gestaltet. Zum Geiseltal-Gebiet gehört auch der Hasse-See - liebevoll als „attraktivste Badewanne der Region“ bezeichnet, ist der Hassesee touristisch wohl einer der bekanntesten Seen in Sachsen-Anhalt, schließlich wurde er schon zu DDR-Zeiten als Naherholungsgebiet genutzt. Sandstrand, Liegewiese und Wasserrutsche bieten Badespaß für die ganze Familie. Das Geiseltal, zu dem der Hassesee gehört, bietet allerdings noch eine Menge mehr. Strecken zum Wandern, Radfahren und Nordic Walking finden sich hier in unterschiedlichen Längen und Schwierigkeitsgraden, auch der Jakobsweg nach Santiago de Compostella führt durch die nahegelegene Stadt Mücheln, welche auch den Jakobspilger im Stadtwappen führt.
Adresse: 
Eptinger Rain 66a
06249 Mücheln
Telefon: 
(034633) 900900