Kloster Pforta / Bad Kösen

Landweingut Kloster Pforta
Das kleine Schulpforte als Ortsteil von Bad Kösen, und dieses wiederum als Ortschaft der Stadt Naumburg hat einen Ruf von europäischem Rang. In erster Linie aufgrund seiner berühmten Schule mit Internat, das bereits im 16. Jahrhundert existierte und den vielen berühmten Absolventen, die seit dem hier lernten. Aus einem Zisterzienserkloster hervorgegangen, ist die Landesschule Pforta noch heute eine Bildungseinrichtung. Die Zisterzienser legten damals auch den Grundstein für den Weinbau vor Ort und so ist der Begriff Kloster Pforta heute vor allem mit dem Landesweingut Kloster Pforta verbunden. Eigentümer ist das Land Sachsen-Anhalt und mit 50 Hektar Rebfläche ist es das größte Weingut der Region. Weißer Burgunder und Grauer Burgunder, bevorzugt Weißweine, werden angebaut. Eine Vinothek befindet sich im Torhaus der Landesschule und die Saalhäuser Weinstuben laden von Ostern bis Oktober zum genüsslichen Verweilen ein. Bad Kösen als Reiseziel ist zudem ein beliebter Kurort.
Adresse: 
Saalberge 73
06628 Naumburg / OT Bad Kösen
Telefon: 
(034463) 3000