Kohlerevier Zeitz und Mitteldeutscher Umwelt- und Technikpark Zeitz

Industrietagebau Braunkohle
Dass der Kohlebergbau zu Sachsen-Anhalt gehört wie Luther zu Wittenberg ist bekannt und hat die Region rund um Halle und im Süden des Bundeslandes nachhaltig geprägt. Viele kleine und große Ausstellungen, Museen und Bergbau- sowie Heimatvereine erinnern an die große Tradition und zeigen auch die Entwicklungen im Vergleich zur heutigen Arbeitswelt im Kohlebergbau auf. Ein Zentrum der Kohleindustrie liegt in und um Zeitz. Die MIBRAG, die Mitteldeutsche Braunkohlengesellschaft hat hier ihren Hauptsitz, MIBRAG fördert in den Tagebauen Profen und Vereinigtes Schleenhain Braunkohle. Die Kraftwerke in Wählitz und Deuben erzeugen Strom und Wärme und im Mai 2011 wurde die Brikettproduktion in Deuben wieder aufgenommen. An den Rändern der Tagebaue befinden sich Aussichtspunkte und man kann von hier aus die beindruckende Bergbau-Landschaft betrachten. Dies kann man auch entlang der gesamten „Straße der Braunkohle“, die an bedeutenden Orten vorbeiführt, so auch am Umwelt- und Technikpark Zeitz mit der „Brikettfabrik Herrmannschacht“ - der ältesten, erhaltenen Brikettfabrik der Welt.
Adresse: 
Brikettfabrik – Naumburger Straße 99
06712 Zeitz
Telefon: 
(03441) 228655