Wall of Fame

Konrad Mühe, 2006 Mit der Wall ofFame, die im Rahmen der Internationalen Bauausstellung 2006 gegenüber der Waisenhausmauer entstand, setzte Konrad Mühe der Halleschen Graffiti-Szene ein Denkmal. Der Künstler nutzt für diese Wandgestaltung bekannte „Tags“ (Signaturen) von Graffiti-Sprayern, die aus Buchstabenkombinationen oder manchmal auch Zahlen bestehen. Diese reiht er auf einer Betonwand alphabetisch aneinander und arrangiert sie zu einer monumentalen Wandgestaltung.Konrad Mühe studierte von 2004-2006 bei Professor Ute Pleuger Malerei und schloss sein Grundstudium (Diplomvorprüfung) mit dieser praktischen Arbeit ab.
Adresse: 
Waisenhausring 9
06108 Halle (Saale)