Kunstforum Halle

Das Kunstforum der Saalesparkasse ist mittlerweile DAUERHAFT GESCHLOSSEN! Im gleichen Gebäude befindet sich nun das Literaturhaus Halle. Gründerzeitliche Villa mit Stuckdecken, Wandmalereien, Parkettfußböden, Buntglasfenstern, Wand- und Deckentäfelungen. Erbaut 1873-74, ab 1886 Wohnhaus des Bankiers A. Steckner, 1928-96 Sparkassenfiliale. Zu einem kulturellen Mittelpunkt der Stadt Halle hat sich das Kunstforum Halle seit seiner feierlichen Eröffnung am 24. Mai 2006 entwickelt. Im Zuge der Renovierungsarbeiten durch die damalige Stadt- und Saalkreissparkasse wurde die Villa in der Bernburger Straße 8 zu einer der drei größten Ausstellungsflächen dieser Art in Halle umgestaltet. Heute wird das Kunstforum Halle von der Stiftung der Saalesparkasse betrieben, und es bietet auf 450 Quadratmetern einen würdigen Rahmen für Ausstellungen, Konzerte, Präsentationen, Lesungen und eine Vielzahl anderer Veranstaltungen. „Das Kunstforum Halle ist künftig nicht nur Domizil für die Stiftung der Stadt- und Saalkreissparkasse, sondern auch und vor allem ein Ort für Veranstaltungen unterschiedlicher Couleur.“ (Friedrich Stumpf, Vorstandsvorsitzender der Saalesparkasse, 24. Mai 2006) Neben Themen der Bildenden Kunst wird in den acht Räumen des Kunstforum Halle das Schaffen regional, national und international bekannter Künstler aus den Bereichen Design, Architektur und Medienkunst beleuchtet. Mit speziellen Vorträgen und Führungen für Schulklassen will die Stiftung der Saalesparkasse einen wichtigen Beitrag zur kulturellen Bildung in unserer Region leisten. So sollen gerade jüngere Generationen für künstlerische Themen interessiert, ein Bildungsangebot geschaffen und die kulturelle Kinder- und Jugendarbeit gefördert werden.
Adresse: 
Bernburger Straße 8
06108 Halle (Saale)
Haltestelle: 
Hermannstraße (Tram: Linien 3, 7, 8) Mühlweg (Tram: Linie 8)