Memleben

Kloster Memleben
Zur Romanik und somit zum frühen Mittelalter gehören die sogenannten Kaiser- und Königspfalzen als Orte der Machtausübung und herrschaftlichen Präsenz des frühdeutschen König- und Kaisertums. In Sachsen-Anhalt finden sich einige dieser Orte, die besonders von den Ottonen regelmäßig auf ihren Reisen durch das Reich als Aufenthaltsort genutzt wurden – und oft selbst durch diese gegründet wurden. Die Kaiserpfalz in Memleben gehört dabei zu den bedeutenden Pfalzen, da sowohl Heinrich I als auch Otto I hier verstarben und somit schriftlich bezeugt ist, dass Memleben als wichtiger mittelalterliche Region gelten muss. Otto II, Nachfahre von Heinrich und Otto, gründete das heute noch in Resten vorhandene Benediktinerkloster. Die gewaltige Monumentalkirche aus dem 10. Jahrhunderte ist nur noch an Grundrissen nachvollziehbar. Ein Besuch Memlebens lohnt sich besonders, da die Strukturen des mittelalterlichen Klosters gut nachzuvollziehen sind, eine spätromanische Krypta unter der Klosterkirche erhalten ist, die durch ihre architektonische Klarheit und Schönheit beeindruckt.
Adresse: 
Thomas-Müntzer-Straße 48
06642 Memleben
Telefon: 
(034672) 60274