Nationalpark Harz und der Brocken

Nationalpark Harz und der Brocken
Für einen aktiven Ausflug ist der Nationalpark Harz genau das Richtige. Zahlreiche Wanderwege, in Summe 600 Kilometer, bieten für jeden Fitnessgrad etwas. Die bekannteste Strecke ist sicher der Goetheweg zum Brocken. Hier wanderte der Dichter bei seiner ersten Besteigung des Brockens und ließ sich von der Unberührtheit und Rauheit der Natur inspirieren. Für den Brocken selbst empfiehlt es sich immer wetterfeste Kleidung dabei zu haben, denn dieser Ort hat bezüglich des Wetters seine ganz eigenen Regeln. Und wenn der Brocken einmal nicht in Wolken und Nebel gehüllt ist, hat man von den über 1.100 Metern Höhe aus einen grandiosen Rundumblick. In den Jahren der deutschen Teilung war der Brocken unzugängliches Sperrgebiet, heute wird mit dem „Grünen Band“ der Verlauf der innerdeutschen Grenze auf natürliche Weise nachgezeichnet. Zwei Orte haben rund um den Brocken überregional bekannte Namen, Schierke als Wintersportort und Thale als Ort der bekannten Brockenhexen, die auch in Goethes Faust auftauchen.
Adresse: 
Lindenallee 35
38855 Wernigerode
Telefon: 
(03943) 55020