Parkeisenbahn "Peißnitzexpress"

Die Parkeisenbahn "Peißnitzexpress" wurde am 12. Juni 1960 (zum Tag des Eisenbahners) als achte „Pioniereisenbahn“ der DDR auf der Peißnitzinsel in Betrieb genommen. Die Bahn dient als außerschulische Bildungseinrichtung, in welcher sich Kinder und Jugendliche unter fachlicher Anleitung Grundwissen über das System Eisenbahn aneignen können, indem sie fast wie bei der „großen“ Eisenbahn Dienst als Schaffner, Schrankenwärter oder Fahrdienstleiter verrichten und dabei teils nach historischen Vorschriften arbeiten. Auf der 600 mm breiten Spur kommen teils historische Diesel- und Akkumulatorlokomotiven verschiedener Bauarten sowie offene Personenwagen zum Einsatz. An ausgewählten Tagen ist ein originaler Untertage-Grubenzug mit gedeckten Wagen im Fahrbetrieb zu erleben. In der Regel beginnen und enden die Zugfahrten im Bahnhof „Peißnitzbrücke“. Bei Bedarf halten die Züge auf dem 2 km langen Rundkurs auch im Bahnhof „Schwanenbrücke“ oder an den Haltepunkten „Eissporthalle“ bzw. „Birkenallee“. Die Fahrzeit für eine Rundfahrt beträgt ca. 12 Minuten. Bei ungünstiger Witterung (Regen, Sturm, ...) kann ein Fahrbetrieb nicht aufgenommen bzw. muss vorzeitig eingestellt werden. Es besteht keine Beförderungspflicht. Weitere Informationen zur Bahn, die genauen Betriebstage, Fahrzeiten und aktuell geplante Veranstaltungen entnehmen Sie bitte der Homepage der Parkeisenbahn. Die Fahrsaison beginnt am 01. Mai und endet am 01. September 2019.
Öffnungszeiten: 
Montag: Geschlossen Dienstag: Geschlossen Mittwoch: 10:00-11:30, 15:30-17:30 Donnerstag: 15:30-17:30 Freitag: 15:30-17:30 Samstag: 10:00-12:00, 13:00-18:00 Sonntag: 10:00-12:00, 13:00-18:00
Adresse: 
Peißnitzinsel 3
06108 Halle (Saale)
Haltestelle: 
Gimritzer Damm
Telefon: 
(0345) 8060316
Fax: 
(0345) 5815556