Schloss und Schlossgarten Oranienbaum

Schloss Oranienbaum
"Ein kleines Stück Holland" so wird Stadt, Schloss und Park Oranienbaum gern bezeichnet. Grund dafür ist die Entstehungsgeschichte der Gesamtanlage. Eine Prinzessin des Hauses Oranien-Nassau heiratete Ende des 17. Jahrhunderst in das Haus Anhalt-Dessau ein und der Fürst ließ der Fürstin einen Sommersitz errichten, der heute als Schloss und Park Oranienbaum bekannt ist. Der niederländische Baumeister Ryckwaert gab den Gebäuden seine Grundform, diese Art Barockanlage ist in ihrem holländischen Aussehen sehr selten in Deutschland. Mit der im 18. Jahrhundert angelegten Parkanlage und Gebäuden wie der chinesischen Pagode und dem Teehaus ist das gesamte Ensemble bis heute kaum verändert wurden, und über die Jahrhunderte gut erhalten geblieben. Auch eine der längsten Orangerien Europas gehört zu Oranienbaum. Das holländische Königshaus besucht die Stadt regelmäßig.
Adresse: 
Schlossstraße
06785 Oranienbaum-Wörlitz / OT Oranienbaum
Telefon: 
(034904) 20259