Impronale

25. bis 28. November 2021, Freie Spielstätte Halle

Ob spannende Synthese aus Hörspiel und Schattentheater, ob strategisch herbeigeführtes Untergangsszenario, ob plötzliches „Heureka!“-Erlebnis: So vielfältig wie die menschliche Vorstellungskraft nur sein kann, sind auch die Shows der diesjährigen Impronale. Sie entführen in neue, nur in diesem Moment existierende Welten, die mit allen Sinnen erfahren sein wollen. Das Improtheaterfestival lädt bereits zum 18. Mal zu Begegnungen mit internationalen Künstler*innen ihres Fachs ein. Und das Publikum ist wie immer Teil der Inszenierung: Seine Anregungen, Wünsche und Sichtweisen bestimmen das Geschehen mit.
Als besonderes Schmankerl erwartet die Zuschauer*innen diesmal ein Rückblick auf 18 Jahre Impronale. Veranstalter Kaltstart und Wegbegleiter*innen schwelgen in „Quersumme 9“ mit szenischen Rückblicken gemeinsam in Erinnerungen, inspiriert durch Plakatmotive, Weltereignisse und Improkalgewinner seit dem Jahr 2003. Es dürfte nostalgisch, privat, peinlich, erhellend, aufdeckend und unbedingt überraschend werden. Ein Festival spielt Geschichte!
Was die Besucher*innen der Impronale noch erwartet? Langformen des Improvisationstheaters par excellence. Insgesamt werden sechs Stücke aus aller Welt zu sehen sein. In einer dystopischen Performance laufen die Charaktere einem Untergangsszenario entgegen. Schattentheater trifft Hörspiel bei der „Blauen Stunde“. Und in „Heureka!“ werden Fragen wie „Warum kann Liebe nicht wirklich erklärt werden?“ von zwei Improvisationskünstlern unter Verwendung einfacher logischer Regeln, ihrer Ideen und durch Experimente verifiziert. Die Künstler*innen kommen aus Frankreich, Kanada und Deutschland.
Das Publikum vergibt im Anschluss an alle Aufführungen abschließend den „IMPROKAL“, den Publikumspreis für seine Lieblingsaufführung.
Wieder zum Rahmenprogramm der Impronale gehören selbstverständlich auch die Workshops bei einigen der besten nationalen und internationalen Improtrainer*innen. Am letzten Tag des Festivals geben die Workshopteilnehmenden in einer öffentlichen „Werkschau“ allen Interessierten einen Blick hinter die Kulissen und in die schon seit Wochen ausgebuchten Workshops – eine einzigartige Gelegenheit, die Fülle des Improvisationstheaters zu erleben.
Tickets können ausschließlich auf der Webseite des Festivals reserviert werden.

> Alle Veranstaltungen

 

Weitere Informationen:

> Website Impronale