Laternenfest

Laternenfest

27. bis 29. August 2021, Peißnitz, Ziegelwiese, Amselgrund, Riveufer

Traditionell am letzten Augustwochenende feiert die Stadt ihr größtes Event. Zwischen Ziegelwiese, Amselgrund, Peißnitzinsel und Riveufer lockt ein vielfältiges Programm aus Live-Musik, Kunst, Mitmach-Aktionen und den "Klassikern" wie Bootskorso, Brückenspringen, Saaleschwimmen, Entenrennen und Laternenumzug. Wenn dann noch langsam die Sonne untergeht, entfaltet die Mischung aus Licht, Wasser, Landschaft und Musik ihren ganzen Zauber. Und wenn am Samstagabend das traditionelle Höhenfeuerwerk den Himmel erleuchtet, wird klar warum das Laternenfest als schönstes Volks- und Heimatfest Mitteldeutschlands gilt.

> Alle Tipps, Termine rund ums Laternenfest

 

Über das Laternenfest

Die Wurzeln des Festes reichen weit zurück, sind untrennbar mit Geschichte und Brauchtum der Pfänner und Salzsieder - der Halloren - verbunden. Der Vorläufer des Laternenfestes war der Blumenkorso. Die Idee zum Laternenfest kam 1928 dem Halleschen Wirtschafts- und Verkehrsverbund. Die oft besungene Schönheit des Saaletales sollte ins "rechte Licht" gerückt werden und für die Verkehrswerbung der Stadt nutzbar gemacht werden. Die bisher passiv teilnehmenden Spaziergänger, insbesondere die Kinder, sollten zu aktiven Festteilnehmern werden.

Damit die 30.000 verteilten Stocklaternen zur Geltung kommen konnten, wurde das Fest auf das letzte Augustwochenende verschoben und in die Abendstunden verlegt. Heute schmücken noch mehr Lichter und Laternen das Saaletal zwischen Saaleaue und Burg Giebichenstein als damals.